Projektbeispiele

Verpackungen für sauerstoff- und licht-empfindliche Produkte bei hoher Ausbringung

Arbeitsbeipiel Peter Will

Die Aufgabe:

Salami Snacks und ähnliche Produkte sollen ungekühlt über bis zu 9 Monaten haltbar sein ohne Risiken für den Verbraucher, selbst beim Urlaub am Strand.

Derartige Artikel müssen trotz hoher Maschinenausbringung mit extrem hohen Anforderungen an die Dichtigkeit der Packung produziert werden.

Nur Aluminium-Verbundfolien erfüllen bisher gleichzeitig die Forderung nach absolutem Lichtschutz und absoluter Sauerstoffbarriere. Allerdings ist es sehr aufwändig, daraus Verpackungen zu formen, die bei hoher Ausbringung zuverlässig frei von Leckagen sind. Ein hohes Risiko sind Falten in der Siegelnaht.

Die optimale Lösung wären tiefgezogenen Packungen von einer Form-Fill-Seal Maschine. Leider kommt wegen der geringen Reißdehnung von Aluminiumfolien konventionelles Tiefziehen nicht in Frage.

Die Lösung:

Druckluft verformete Aluminium-Verbundfolien auf speziell ausgelegten „Tiefziehanlagen“ und mit speziell entwickelten Alu-Verbund-Folien.

Standard sind mittlerweile Maschinen, bei denen Unter und Oberfolie in gleicher Weise geformt sind.

Dadurch kann man für voluminöse Produkte absolut faltenfrei gesiegelte Packungen herstellen und gleichzeitig den Materialverbrauch auf ein Minimum reduzieren. Ausbringungen pro Takt im mittleren zweistelligen Bereich sind möglich.

Die Herausforderung:

Auslegung der Aluminiumfolien-Qualität und die Auswahl der beteiligten Folien, Klebstoffe und Druckfarben in einer Weise, daß Verstreckung der Folie weit über die Reißdehnung von Aluminium hinaus problemlos möglich wird.

Die Anforderungen steigen, wenn die Produkte in-pack pasteurisiert oder sterilisiert werden.

Für jede Aufgabe muß das Druckbild so ausgelegt werden, daß trotz der Verformung und eventuellem Rückschrumpf Ober- und Unterfolie zueinander passen und daß die Trennung der Packungen an der geplanten Schnittlinie verläuft.

Weitere Materialeinsparung ist möglich durch geschickte Ausgestaltung der Form.

zurück weiter

Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie unverbindlich an.